Geocaching im Wald?

2
375
waldcaching

Ich muss sagen, ich cache sehr gern im Wald und auch abseits von den offiziellen Wegen.Aber manch einen stört Geocaching im Wald, was ich aber nicht ganz verstehen kann. Im Wald gibt es viel zu entdecken aber dafür muss man eben auch mal die Wege verlassen.

Edith und Walter Juncker haben ein Stück Wald (Jagdrevier im Bürgerbusch) gepachtet und sagen dazu folgendes:

 „Letztens haben wir einen Geocaching-Schatz gefunden, den jemand an einem Rohr an einem Baum mitten im Wald aufgehängt hat“

Das man für diesen Geocache den Weg verlassen muss um ihn zu finden, finden die beiden gar nicht toll. Da man so Tiere wohl zu sehr aufscheucht und diese teilweise dann auf die Straße laufen und angefahren werden. Bei Pilzsuchern wird aber nur gesagt, sie sollen sich leise und unauffällig verhalten? Machen wir Geocacher denn dies nicht auch so?

Aber lest euch selbst man den Artikel Hunde und Geocacher sind das Problem im Wald durch und schreibt mir eure Meinung zum diesem Thema in die Kommentare.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Fediar,

    ich cache auch gerne im Wald. Mit Hund. Wir verhalten uns immer ruhig, mein Mann und ich reden leise, und wir haben schon einige Tiere beobachten können.
    Was ich gar nicht mag – und da verweigere ich auch die Suche – wenn Caches 20-30 Meter und mehr im Wald versteckt sind, noch nicht einmal ein Wildpfad zu sehen ist, das Gras bis zum Bauch wächst und ich kleine nachwachsende Bäume niedertrampeln muss. Das muss doch wirklich nicht sein.
    Meine eigenen Caches habe ich auch im Wald, aber direkt am Weg versteckt. Sie sollen ja auch von Geocachern gefunden werden. Außerdem möchte ich keine Schuld daran haben, wenn alles niedergetrampelt wird. Denn manche Plätze im Wald sehen aus, als hätte sich eine Rotte Wildschweine dort breit gemacht.
    Also ich denke, 2-3 Meter vom Weg entfernt, sollte noch kein Problem darstellen. Und ein Reh scheucht man auch auf, wenn man auf dem Weg geht.

    Liebe Grüße,
    Vera

    • Hallo Vera,

      vielen Dank für deinen informativen Kommentar, dies wäre natürlich ein Kompromiss, womit alle gut leben könnten. Denke ich.

      Aber wie gesagt, für mich dürfen es auch gern mal mehr als 2 bis 3 Meter sein, denn dann wird es meistens erst interessant.

      Mit den Cacherautobahnen im Wald muss ich Dir natürlich Recht geben, dies ist manchmal nicht wirklich so toll.

      Viele Grüße
      Fediar

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here